Telebillig senkt Tarif auf 1,4 Cent

Preiskampf der Telefondiscounter geht weiter / Aktion gilt nur heute

Der Preiskampf der Telefondiscounter geht weiter: Telebillig, die Tochter von 01051, hat für den heutigen 31. Januar den Tarif für innerdeutsche Orts- und Ferngespräche auf 1,4 Cent pro Minute gesenkt.

Damit ist der Telefondiscounter der derzeit günstigste Anbieter für Orts- und Ferngespräche im offenen Call-by-Call.

User müssen vor der eigentlichen Rufnummer die „0190-029“ wählen. Vor jeder Verbindung werden die Tarife kostenlos angesagt.

Die Abrechnung erfolgt über die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE), zusätzliche Kosten durch Anmeldegebühren oder ähnliches fallen bei der Firma nicht an.

Die Vorwahl 0190-0 ist eine freitarifierbare Servicerufnummer, im Gegensatz zu den anderen 0190er-Nummern kann der Anbieter den Preis also selbst bestimmen. Den günstigsten Telefonanbieter für Fern-, Auslands- und Mobilfunkanrufe sucht der ZDNet-Tarifrechner für Sie auf Knopfdruck.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telebillig senkt Tarif auf 1,4 Cent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *