Palm präsentiert „Wireless-PDA“ mit AIM

i705 kostet 449 Dollar / ZDNet-Video zeigt den neuesten Handheld / Nur für den US-Markt

Palm (Börse Frankfurt: PLV) hat mit dem Modell i705 den ersten „Wireless-Handheld“ vorgestellt. Der PDA verfügt über eine integrierte Antenne und soll den User per LED über neu eingegangene E-Mails informieren. Wahlweise kann die Benachrichtigung auch per Klingelton oder Vibration erfolgen. Bis zu acht Mail-Accounts soll jeder Palm-Kunde dabei einrichten können.

Im Video-Bereich von ZDNet sind die wichtigsten Neuerungen in einem ausführlichen Beitrag zu sehen. Bereits im August letzten Jahres hatte Palm von der Federal Communications Commission (FCC) die Betriebserlaubnis für den kleinen Funker erhalten (ZDNet berichtete).

Ähnlich wie bei bekannten Mail-Programmen soll es möglich sein, die ankommenden Mails zu filtern und sortieren. Eigene Mails können wahlweise per Stift oder mit einem Mini-Keyboard eingegeben werden.

Käufer des neuen Palm, der auf den US-Markt abzielt, erhalten laut dem Hersteller zusätzlich ein Software-Paket im Wert von rund 100 Dollar. Wie bisher soll es möglich sein, Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien zu betrachten und zu bearbeiten.

Der Handheld-Hersteller setzt beim Verkauf des neuesten Produkts außerdem auf eine Kooperation mit AOL (Börse Frankfurt: AOL): Im i705 ist mit AIM der Instant-Messenger des führenden Online-Dienstes vorinstalliert.

Der Handheld soll in den USA für 449 Dollar erhältlich sein. Das Mini-Keyboard kostet 59,95 Dollar. Laut Palm soll der drahtlose Zugang in 260 amerikanischen Städten möglich sein. Zahlen müssen die Kunden neben einer einmaligen Aktivierungsgebühr auch eine monatliche Grundgebühr von 19,99 Dollar. Darin ist ein Transfer von 100 KByte enthalten, jedes weitere Kilobyte kostet 20 US-Cent.

Kontakt:
Palm Kundenservice, Tel.: 069/95086289 (günstigsten Tarif anzeigen)

i705

Kleiner Funker für 449 Dollar: Der neue i705 (Foto: Palm)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Palm präsentiert „Wireless-PDA“ mit AIM

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Januar 2002 um 14:50 von Wolfgang Gollub

    i705 kommt nicht nach Deutschland
    … der letzte Satz des Artikels ist nicht sehr sinnhaft:

    Der i705 wird in Deutschland weder verkauft noch betrieben werden können, da der Funkbetrieb über das nur in den USA verfügbare Palm.Net funktioniert und Palm Inc. keinerlei Anstalten macht, dieses in Deutschland ebenfalls anzubieten.

  • Am 28. Januar 2002 um 16:28 von Martin Fiutak - Redakteur News

    Re: i705 kommt ….
    Hallo,

    Sie haben mit Ihrer Anmerkung recht – bitte entschuldigen Sie den Fehler. Der Artikel ist inzwischen korrigiert.

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin Fiutak

    Redakteur News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *