Site verspricht 6000 Euro UMTS-Miete

Immobilienbesitzer sollen Angebot eintragen / Keine Angaben zu Adressaten

Bis die großen Telkos mit UMTS ihren ersten Euro verdienen, werden noch viele Jahre vergehen. Die Site UMTS-Infoworld.de verspricht Immobilienbesitzern bereits jetzt bis zu 6000 Euro pro Jahr, also knapp 1000 Mark im Monat, wenn ihr Objekt als Standort für eine UMTS-Antenne ausgewählt wird.

Allerdings muss auf dem Platz des Anwesens genügend Platz sein: Die Antennen haben einen Durchmesser von bis zu 1,2 Metern. Interessenten können auf der Site Angaben zur Immobilie machen und sollen dann „innerhalb weniger Wochen“ erfahren, ob ihr Objekt als Standort geeignet und gefragt ist.

Eingetragen werden müssen neben Adresse und Telefonnummer auch die Höhe des Hauses sowie die Objektart. Die Site schweigt sich indes darüber aus, welche Firmen genau die Daten erhalten. Die Einträge werden vom Kontaktskript zunächst gesammelt an den Webmaster übertragen.

Fraglich ist zudem, ob Privathäuser stark gefragt sein werden: So haben diverse Betreiber bereits angekündigt, beim Aufbau des Netzes zu kooperieren, um so die Kosten zu senken (ZDNet berichtete).

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Site verspricht 6000 Euro UMTS-Miete

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *