Erster Blick auf Geforce4

Grafikeinheit mit dem Codenamen NV-25 soll erst im kommenden Monat auf den Markt kommen

Ein französischer Händler hat im Netz kurzzeitig Bilder von Grafikkarten mit der neuen Geforce4-GPU von Nvidia ausgestellt. Die Grafikeinheit mit dem Codenamen NV-25 soll erst im kommenden Monat auf den Markt kommen und stellt das erste große Redesign der Produktlinie seit der NV-20-GPU (Geforce3) vom Februar 2001 dar.

Genannt wurden zwei Karten, eine Abit Geforce4 MX-440 sowie ein gleichnamiges Produkt von Leadtek. Beide sind mit einer 275 GPU und 64 MByte DDR-RAM ausgestattet. Bei Abit wird der Speicher mit 250 MHz angebunden, bei Leadtek mit 200 MHz. ZDNet Großbritannien konnte noch einen Blick auf die Boards werfen:

GeForce4 MX-440
GeForce4 MX-440

Nvidias Erzrivale ATI soll angeblich demnächst mit einer Karte kontern, die bereits Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) DirectX 9 unterstützt. Die genannten Nvidia-Karten setzen nach wie vor auf DirectX 8.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Erster Blick auf Geforce4

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Januar 2002 um 10:09 von R. Richter

    Geforce 4
    Schon wieder eine neue teure NVidia Karte?

    Wer sichs leisten kann.

    Einen Vorteil hat das Ganze ja. — Die Geforce 3 Karten werden billiger.

  • Am 20. Januar 2002 um 16:06 von Tianbo Wang

    Geforce4 kontra Geforce3
    Nun ist die Zeit reif zuzuschlagen! Wer sich nun eine Grafikkarte mit dem Geforce3-Chip kaufen möchte, sollte jetzt zuschlagen. Der neue Chip wird zwar nur eine Generalüberholung des Geforce3 sein, doch wer wirklich auf ein paar Frames mehr bei Computerspielen etc. setzt, die das menschliche Auge sowieso nicht mehr wahrnimmt, der ist bei der sicherlich sündhaft teuren Geforce4 gut aufgehoben. Mir persönlich würde eine Geforce2 gänzlich ausreichen.

  • Am 20. Januar 2002 um 23:44 von ignus

    Geforce3 Ti200 kaufen
    Die Ti200 ist im Moment die einzige Karte die Preis-Leistungs-maäßig einen Kauf entspricht.

    Ab 430 Mark sind die KArten erhältlich.

    Von Geforce 2 Ti500 Karten ist abzuraten, wer trotzdem preiswert einkaufen will kann auch bei MX-400 Karten zuschlagen.Diese reichen im Moment noch völlig aus.

    Fazit entweder Gef2MX (ca. 200DM) od. GeF3Ti200 (ca. 430-600 DM ).

  • Am 11. Februar 2002 um 13:46 von Mister X

    Geforce 3,5
    Ich glaub es ja nicht, ien halbes jahr nach der veröffentlichung des GF3 bringen die schon eine GF4 raus.

    Die schlagzeilen die über den Vergleich ATI GF3 Ti 500 hat den Vorstand von NVidia wohl ein bisschen verärgert. Nun einen neuen GPu rauszubringen ist doch schwachsinn und dient nur dazu die Spitzenposition wieder einzunehmen. Auf die paa Frames kann ich verzichten, und wenn erst mal die ersten Ergebnisse der Geforce 4 440 MX rauskommen bin ich gespannt ob sie meine ATi RADEON 8500 retail schlägt. Geforce 4 für 400 DM, als die Geforce 3 rauskam kostete die noch 100 DM, daran sieht man doch schon das selbst NVidia nicht von dem Chip überzeugt ist, sonst hätten sie die GF 3 billiger gemacht und ide GF4 für 100 DM vertickt. Wenn NVidia für die Tests der GF 4 nur eine Version zur Verfügung stellt welche so nie auf den MArkt kommt, klingt das für mich nach nem FAke, hauptsache schlagzeilen machen.

    MFG

    Mister X

  • Am 11. Februar 2002 um 13:47 von Mister X

    Geforce 3,5
    Ich glaub es ja nicht, ien halbes jahr nach der veröffentlichung des GF3 bringen die schon eine GF4 raus.

    Die schlagzeilen die über den Vergleich ATI GF3 Ti 500 hat den Vorstand von NVidia wohl ein bisschen verärgert. Nun einen neuen GPu rauszubringen ist doch schwachsinn und dient nur dazu die Spitzenposition wieder einzunehmen. Auf die paa Frames kann ich verzichten, und wenn erst mal die ersten Ergebnisse der Geforce 4 440 MX rauskommen bin ich gespannt ob sie meine ATi RADEON 8500 retail schlägt. Geforce 4 für 400 DM, als die Geforce 3 rauskam kostete die noch 1000 DM, daran sieht man doch schon das selbst NVidia nicht von dem Chip überzeugt ist, sonst hätten sie die GF 3 billiger gemacht und ide GF4 für 1000 DM vertickt. Wenn NVidia für die Tests der GF 4 nur eine Version zur Verfügung stellt welche so nie auf den MArkt kommt, klingt das für mich nach nem FAke, hauptsache schlagzeilen machen.

    MFG

    Mister X

  • Am 25. Februar 2002 um 22:14 von Offline88

    GF4-MX440
    Hab mir heute eine GF4 MX440 von ABIT bestellt, als etwas schnellere Alternative zur eigentlich geplanten GF2TI oder Ultra. Auch der Preis ist etwa so hoch wie für eine gute GF2 TI, allerdings gibt’s noch Dual-Head und schnelles AA umsonst dazu.

    nVidia hätte die Karte halt geschickter als "GeForce2-Titanium 700" deklarieren sollen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *