Sony will Fujitsus Net Business kaufen

Elektronikriese will sich als Kabelanbieter betätigen / Soll Anwendern der Playstation II zu Gute kommen

Sony (Börse Frankfurt: SON1) spielt mit dem Gedanken, groß in den Markt für High-Speed Internet einzusteigen. Laut einem Bericht der japanischen Tageszeitung „Nihon Keizai Shimbun“ verhandelt der Elektronikriese derzeit mit Fujitsu über ein Engagement auf diesem Gebiet.

Nach dem Bericht der Nihon Keizai Shimbun will Sony 100 Milliarden Yen (etwas über 500 Millionen Euro) für Fujitsus Tochtergesellschaft Nifty zahlen. Nifty ist Japans größter Internet Service Provider.

Das Hochgeschwindigkeitsnetz des Anbieters soll nicht zuletzt Anwendern von Sonys Playstation II zu Gute kommen. Für diese hatte Sony früher in diesem Monat Allianzen mit anderen Service Providers wie Nippon Telegraph and Telephone, Softbank sowie Yahoo Japan geschlossen.

Kontakt:
Sony, Tel.: 01805/252586 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony will Fujitsus Net Business kaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *