Regulierer eröffnet Verfahren gegen T-DSL

Neuerliche Überprüfung: Entgeltregulierungsverfahren der Deutsche Telekom im Zwielicht

Der Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Matthias Kurth, teilte heute mit, dass die zuständige Beschlusskammer Drei erneut ein T-DSL-Entgeltregulierungsverfahren gegen die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) eröffnet hat. „Leider hat die Deutsche Telekom die Chance, durch eigene Anpassungsmaßnahmen die wettbewerbliche Schieflage im DSL-Markt zu beseitigen, nicht genutzt und eine Aufforderung meinerseits verstreichen lassen. Daher bleibt uns jetzt nur der Weg, durch ein förmliches Entgeltregulierungsverfahren die Wettbewerbsbedingungen im wachsenden DSL-Markt diskriminierungsfrei zu gestalten

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Regulierer eröffnet Verfahren gegen T-DSL

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Dezember 2001 um 15:21 von Klaus Mader-Amort

    TDSL-Verfahren gegen Telekom
    Was bedeutet dies für bestehende Verträge?

  • Am 18. Dezember 2001 um 19:25 von Jimbob

    TDSL
    …das wir wie immer die doofen Deppen sind. Es gibt keinen Wettbewerb, solange es die Telekom in der Hand hat, schalten und walten zu können, wie es ihr gerade einfällt. Ein Momopolist wird niemals klein beigeben!

  • Am 18. Dezember 2001 um 20:47 von wynn

    T-DSL
    Die bittere Seite der Wahrheit ist allerdings, dass nur ein Monopolist solche Preise für DSL anbieten kann und wird, da er daran interessiert ist ein Monopolist zu bleiben. Da die Preise aber offensichtlich nicht kostendeckend sind kann Deregulierung nur bedeuten allen Konkurrenten zu rentablen Preisen Zugang zu diesem Markt zu verschaffen. Das zieht meiner Meinung nach eine Preissteigerung nach sich.

  • Am 18. Dezember 2001 um 21:05 von Arne Kriebisch

    T-DSL, oder der Fall der Flat Rate
    Die Regulierungsbehörde hat sie doch nicht mehr alle !

    Das einzige, was sich da anbahnt, ist doch nur, das ich als Kunde mehr zahlen muß als ohne hin schon !

    Ex-Monopolist hin oder her, wichtig ist doch hierbei nur, das auch weiterhin ein Flat Tarif zu moderaten Preisen angeboten werden kann, und das steht für mich nun gehörig auf der Kippe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *