X-Box bereits über eine Million mal verkauft

Microsoft peilt mit Spielekonsole einen Absatz von 1,5 Millionen bis zum Jahresende an

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat jetzt wieder einen neuen Absatzrekord seiner Spielekonsole X-Box gemeldet. So will der Hersteller nach eigenen Angaben seit der US-Markeinführung am 15. November bereits mehr als eine Million der Spielekästen an den Handel ausgeliefert haben.

Laut Microsoft sind rund 1,1 Millionen X-Box bereits an den Handel geliefert worden. Der Hersteller peilt bis zum Jahresende etwa 1,5 Millionen Einheiten an. Gleichzeitig ist Microsoft jedoch eher vorsichtig mit zu hohen Erwartungen und prognostiziert lediglich einen Absatz von 300.000 weiteren Konsolen bis dahin.

Erst vor kurzem hatte Microsoft bereits nach zwei Wochen die X-Box als Verkaufsschlager in den USA proklamiert und stützte sich dabei auf den US-Marktbeobachter NPD Group.

Konkurrent Nintendo meldete kurz darauf einen wesentlich erfolgreicheren Verkaufsstart mit dem Gamecube hingelegt zu haben, als die X-Box aus dem Hause Microsoft. Wie der Konkurrent beruft sich Nintendo auf den US-Marketingbeobachter NPD Group, der in den nächsten Tagen konkrete Zahlen veröffentlichen soll. Demnach sind in den ersten 15 Tagen seit dem Launch des Gamecube rund 600.000 Geräte und damit mehr als je zuvor in der Geschichte Nintendos verkauft worden.

Auf der vor kurzem zu Ende gegangenen Comdex präsentierte Bill Gates bereits den Einsatz der Spielekonsole. ZDNet bietet Videomitschnitte der wichtigsten Reden, darunter den X-Box-Beitrag.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu X-Box bereits über eine Million mal verkauft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *