Compaq: Beamer für Pocket-PCs

MP2810 neues Mitglieder der Ipaq-Familie / Mobile Präsentationen für 11.000 Mark

Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) hat angekündigt, seine mikroportablen Projektoren in die Ipaq-Produktreihe zu integrieren. So soll bei mobilen Präsentationen der Pocket-PC mit dem Beamer MP2810 verbunden werden Gemeinsam wiegen die beiden Geräte rund 2,1 Kilogramm.

Das Unternehmen will damit nach eigenen Angaben den Wünschen von Geschäftskunden Rechnung tragen, die eine mobile und leichte Präsentationstechnologie brauchten. So besitzt der MP2810 in etwa die Ausmaße eines Terminplaners, wiegt 1,5 Kilo und gehört laut Hersteller mit einem Volumen von weniger als zwei Litern zu den kleinsten Projektoren der Welt:

Die Parameter wie Helligkeit oder Kontrast werden über ein On Screen-Menü eingestellt. Sein DLP-Panel erlaubt eine physikalische Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten und eine Helligkeit von 1100 Lumen. Der MP2810 ist mit Videorecordern, DVD-Playern und HDTV-Equipment kompatibel. Er ist darüber hinaus mit einer manuellen Zoomlinse, einem acht Watt starken Lautsprecher und einer Fernbedienung ausgestattet, über die sich sämtliche Funktionen steuern lassen.

Die Ausstattung schlägt sich auch im Preis nieder: Im Compaq-Online-Shop sind für das Gerät rund 11.000 Mark zu zahlen.

Kontakt:
Compaq, Tel.: 089/99330 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq: Beamer für Pocket-PCs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *