Mac OS 10.1 kommt im September

Händler listen das neue Betriebssystem bereits in ihren Katalogen auf / Apple nennt noch keinen konkreten Termin

Apples (Börse Frankfurt: APC) Upgrade 10.1 für das Betriebssystem Mac OS X steht vor der Tür. Diverse Betaversionen des OS schwirren im Web umher. Diese zählen momentan zu den beliebtesten Mega-Downloads von Apple-Fans überhaupt. Das Herunterladen der Version 10.1 dauert etwa fünf bis sechs Stunden – auch wenn die User eine breitbandige Verbindung nutzen können. Das offizielle Update soll im September für 20 Dollar in den Handel kommen. Wann die deutsche Version erscheinen wird, war auf Nachfrage nicht festzustellen.

Man hatte erwartet, dass der Apple-Chef Steve Jobs das OS-Upgrade während der Expo 2001-Show vorstellt, doch diese war wegen der Terroranschläge in den USA abgesagt worden (ZDNet berichtete). Trotzdem ging vergangene Woche eine letzte Betaversion an die Tester. Einer der Anwender, der ungenannt bleiben möchte, meinte: „Das Upgrade könnte noch in diesem Monat auf den Markt kommen.“

Mac OS X war Anfang des Jahres auf den Markt gekommen. Mac-User hatten allerdings teilweise unter Performance- und Stabilitätsproblemen bei der Migration zu kämpfen. Damit soll jetzt aber Schluss sein. Apples Leitfigur Steve Jobs stellte das Puma genannte Update auf 10.1 während der New Yorker Macworld vor. Er erklärte, Puma werde auch die Rücklauffunktion beim Abspielen von DVDs beherrschen. Diese hatten Mac-User lautstark eingefordert.

Zudem sollte das System in manchen Bereichen schneller werden. Die „Dock“ genannte Werkzeugleiste am unteren Bildschirmrand wird jetzt auch an die vertikalen Seitenleisten gezogen werden können. Schließlich hat Apple offensichtlich alte, bewähre Funktionen aus älteren OS-Versionen übernommen: So sollen die Pfeiltasten zum Scrollen am Rand eines Fensters wieder an einem Platz vereint anstatt am oberen und unteren Fensterrand platziert sein.

„OS X 10.1 ist ein großes Update und wird die meisten Probleme der Anwender wie die teilweise zu geringe Performance oder fehlende DVD-Features beheben“, sagte der Technologie Coordinator der Firma Bellefonte, Doug Stanfield.

Die Zeichen, dass Mac OS X 10.1 bald auf den Markt kommt, sind überall zu sehen. Die Händler listen das neue Betriebssystem bereits in ihren Katalogen auf und die Tester berichten, dass die Beta jetzt zu einem Final Code wird. Apple hält sich auch gegenüber den Händlern bezüglich des Starttermins bedeckt. „Die Version 10.1 wird ab September verfügbar sein“, sagte die Apple-Sprecherin Natalie Sequeria vergangene Woche. Einen genauen Zeitpunkt wollte sie jedoch nicht nennen.

Das Upgrade für Mac OS 8 and 9-Anwender wird 129 Dollar kosten. User, die bereits mit OS X arbeiten, sollen dagegen das Update kostenlos erhalten. Porto- und Verpackungskosten von 20 Dollar kommt aber auch diese Benutzer zu.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mac OS 10.1 kommt im September

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *