SiS stellt Pentium 4-Chipsatz vor

SiS645 unterstützt DDR333-Speicher für Pentium 4-Systeme / Erste Produktionsmengen sind noch im September verfügbar

Der Anbieter von Core-Logic und Grafiklösungen Silicon Integrated Systems (SiS) hat erstmalig in Europa das Chipset SiS645 für Pentium 4-Systeme vorgestellt. Der Chipsatz vereint laut dem Hersteller Performance, Kompatibilität, geringe Leistungsaufnahme und ist das weltweit erste Chipset für Pentium 4, das über ein Highspeed DDR333-Interface verfügt.

Mit in den Chipsatz integriert ist die eigens entwickelte Mutiol-Technologie. Damit sollen Bandbreiten von bis zu 533 MByte/Sekunde zwischen der North- und Southbridge erreicht werden können. Die Massenproduktion des Chipsets ist angelaufen. Erste Produktionsmengen sind laut dem Hersteller noch im September verfügbar.

Sis645 unterstützt DDR333/DDR266/PC133-Speichermodule bis zu drei GByte. Werden Double Data Rate-Module verwendet, kann das Chipset die Performance von Pentium 4 basierten Systemen vollständig ausreizen, um den Anwender eine Leistung zu bieten, die bis dato allenfalls im Workstation-Bereich anzutreffen war, so SiS.

Der Halbleiter unterstützt die typischen 400 MHz Front-Side-Bus der Intel-CPU sowie AGP4X/2X. In die dazugehörige Southbridge SiS961 integrierte der Hersteller eine Reihe von Funktionen wie 5.1 Kanal AC 97 2.2 Audio, 10/100 MByte Ethernet, V90 Software-Modem, Home PNA 2.0, ATA100/66/33 Standard IDE Interface, sechs PCI-Slots und sechs USB-Hosts.

Mehr Informationen zum Thema DDR bietet der TechExpert-Artikel Double Data Rate-Guide.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SiS stellt Pentium 4-Chipsatz vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *