MMXI: Halb Deutschland im Netz

Aber nur drei von vier sind wirklich drin / PC ist weiter das bevorzugte Zugangsgerät

Knapp die Hälfte aller Deutschen hatte im zweiten Quartal dieses Jahres Zugang zum Internet (48,7 Prozent). Von diesen 34,2 Millionen Menschen gaben 72 Prozent an, das Internet in den letzten 30 Tagen tatsächlich genutzt zu haben. Dies sind die Ergebnisse der neusten „Online Market Landscape“-Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter MMXI. Der Münchner Online-Vermarkter Sevenone Interactive hatte vergangene Woche die Zahl der deutschen Surfer auf 27,1 Millionen Menschen oder 42,6 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren taxiert (ZDNet berichtete).

Nach wie vor nutzten die meisten Deutschen Surfer das Internet vom heimischen Schreibtisch aus. Im zweiten Quartal haben laut der Untersuchung 19,5 Millionen Personen auf das Netz von zu Hause aus zugegriffen. 10,5 Millionen hatten angeblich Zugang zu den Online-Medien am Arbeitsplatz. Zwar habe die Zahl derjenigen, die am Arbeitsplatz über einen Zugang zum Netz verfügen, im ersten Quartal leicht zugenommen, die Anzahl der Büro-Nutzer habe hingegen abgenommen.

MMXI fand heraus, dass 40 Prozent derer, die einen Online-Zugang im Büro haben, diesen mit mindestens drei anderen Personen teilen müssen. Hinsichtlich der Zugangstechnologie unterscheide sich der deutsche Markt deutlich von anderen europäischen Märkten: Zwar loggten sich 46,6 Prozent noch über ein Standardmodem ein, die beliebteste Alternative bildeten mit 40,6 Prozent jedoch bereits Verbindungen via ISDN. Nur ein geringer Anteil von 4,6 Prozent gehe per DSL beziehungsweise Kabelmodem online.

In Deutschland besitzen laut Jupiter MMXI 51 Prozent aller Personen älter als zwei Jahre ein Handy. Trotz dieses vergleichsweise hohen Marktpotentials sei die Nutzung des Internets via Handy relativ gering. 23,9 Prozent der Befragten gaben angeblich an, dass sie über ihr Handy online gehen können, aber nur 6,2 Prozent hätten es in den letzten 30 Tagen tatsächlich getan. Auch mittels PDAs gingen bisher nur wenige Deutsche ins Netz: Lediglich 1,2 Prozent nutzen laut Studie einen Online-Zugang via PDA, 0,4 Prozent via TV und 4,0 Prozent via Spielekonsolen oder anderen Geräten.

Für die Studie hat Jupiter MMXI über drei Monate hinweg 5000 Personen befragt.

Kontakt:
Jupiter MMXI, Tel.: 004420/75631606 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MMXI: Halb Deutschland im Netz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *