Nemax 50 auf neuem Rekordtief

Deutsche Tech-Börse koppelt sich von Nasdaq ab / In sechs Wochen über 30 Prozent verloren

Der Nemax 50 hat gestern einen neuen historischen Tiefststand markiert. Das Barometer der deutschen Technologiebörse schloss mit einem Abschlag von über fünf Prozent bei einem Stand von 1276 Punkten.

Während des Handels war der Index auf 1273 Punkte gefallen. Analysten gehen inzwischen davon aus, dass die zwischenzeitliche Erholung vom Juni vorbei ist und ein weiterer Abwärtstrend bevorsteht.

Der Nemax 50 hat sich in den vergangenen Wochen deutlich vom Nasdaq 100 abgekoppelt: Während der amerikanische Technologie-Index in den letzten Wochen nur knapp zehn Prozent verlor, gab der Neue Markt seit Ende Mai wieder um über ein Drittel nach.

Die Vorgaben aus den USA verheißen indes für den heutigen Börsenhandel nichts Gutes: Der Nasdaq 100 gab gestern um fast vier Prozent auf 1751 Punkte nach. Fast alle deutschen Nemax-Werte notieren am frühen Freitag-Morgen im vorbörslichen Handel mit deutlichen Kursabschlägen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nemax 50 auf neuem Rekordtief

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *