Elsa: Neue Grafikkarte für 199 Mark

Gladiac 311 TV-Out ab Mitte Juli erhältlich / 32 MByte SDRAM-Speicher

Elsa (Börse Frankfurt: ELS) erweitert seine Gladiac Grafikboard-Serie um das Modell 311 TV-Out, die die zweite Generation der Geforce-MX-Prozessoren nutzt. Der Nvidia-Grafikprozessor Geforce2 MX 200 berechnet Texturen und Lichteffekte auf zwei 3D-Pipelines gleichzeitig und stellt mit dieser Entlastung der Rechner-CPU zusätzliche Ressourcen zum Beispiel für Rendering-Operationen zur Verfügung.

Die Onboard-TV-Out-Schnittstelle erweitert den Funktionsumfang der Grafikkarte für die Ausgabe von Präsentationen, Spielen oder DVD-Filmen auf TV, Videorekorder oder Projektor.

Die 311 TV-Out ist mit 32 MByte SDRAM-Speicher ausgestattet und wird ab Mitte Juli zum Preis von 199 Mark ausgeliefert. Im Lieferumfang befindet sich der Software-DVD-Dekoder Elsa-Movie 2000 sowie das Spiel Ultima Online Renaissance.

Seit zwei Monaten liefert das Unternehmen die Grafikkarte Synergy 2000 aus. Mit einem Preis von 498 Mark bietet sich das Board nach Angaben des Unternehmens als Standard-Grafikkarte für alle professionell genutzten Grafik-Arbeitsplätze an.

Erst Anfang April hat Elsa den Preis für das Grafikboard Gladiac 920 gesenkt. Die Hardware kostet nur noch 999 anstatt der zunächst angekündigten 1300 Mark.

Elsa Gladiac 311 TV-Out.

Consumer-Grafikkarte mit TV-Ausgang: Elsas neue Gladiac 311 TV-Out.

Kontakt:
Elsa, Tel.: 01805/357209 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Elsa: Neue Grafikkarte für 199 Mark

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. September 2002 um 10:07 von cigarillo

    Für’s Spielen ungeeignet
    Wie im Artikel bereits erwähnt, ist die ELSA Gladiac 311 als reine Office-Grafikkarte zu betrachten. Für Spiele ist sie nur bedingt tauglich (Auflösungen und Detaileinstellungen müssen bei diversen Spielen radikal reduziert werden), was aber angesichts des doch sehr günstigen Preises verschmerzbar sein sollte.<br />
    Für einen etwas älteren Rechner, der als reiner Office- oder Server-PC dienen soll, ist diese Karte mehr als ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *