Mediantis senkt Verlust

Marge im ersten Quartal verbessert / Umsatz klettert auf 10,5 Millionen Mark

Mediantis (Börse Frankfurt: BDE) hat im ersten Quartal 2001 den Umsatz um 35 Prozent auf 10,5 Millionen Mark gesteigert, das operative Ergebnis EBITDA kletterte im gleichen Zeitraum um rund 40 Prozent auf minus drei Millionen Mark.

Damit stieg die Gewinnmarge von minus 64 auf minus 29 Prozent. Insgesamt beläuft sich das Quartalsergebnis auf minus 5,6 Millionen Mark. Die Aktiengesellschaft besitzt nach eigenen Angaben liquide Mittel in Höhe von rund 30 Millionen Mark.

Trotz erheblich reduzierter Marketingaufwendungen im ersten Quartal sei es gelungen, den Bekanntheitsgrad weiter zu erhöhen. Zurückzuführen sei dies unter anderem auf Direktmarketing-Aktionen sowie auf neue Kooperationen mit Medienpartnern wie Prosieben-Sat1 Online Network, MTV, Kinowelt und Handy.de.

Die Muttergesellschaft von Buecher.de hatte im März erklärt, dass die Finanzierung des Unternehmens auf absehbare Zeit gesichert sei. Im laufenden Geschäftsjahr will Vorstand Georg Heusgen den Umsatz um 50 Prozent auf 57 Millionen Mark steigern und den Verlust zugleich um 40 Prozent auf 15 Millionen Mark senken.

Die Kunden müssen sich auf einige Änderungen gefasst machen: So soll die Rechnungsstellung künftig mit einer Gebühr belastet werden

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mediantis senkt Verlust

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *