Medion: Kooperation mit Aldi gut fürs Geschäft

Umsatz klettert um 40 Prozent / Firma sieht sich auf dem richtigen Weg / Keine detaillierten Angaben zu Prognosen

Der Aldi-Zulieferer Medion (Börse Frankfurt: MDN) ist gut ins neue Jahr gestartet: Das Unternehmen hat im ersten Quartal den Umsatz um rund 40 Prozent auf 478,5 Millionen Euro gesteigert. Der Quartalsüberschuß verbesserte sich, unterstützt durch die Steuerreform, überproportional um 71 Prozent von 9,4 auf 16,1 Millionen Euro. Das Ergebnis pro Aktie erhöhte sich von 39 auf 67 Cents.

Die Partnerschaft zu großen, international tätigen Handelskonzernen erweist sich nach Angaben des Unternehmens als der richtige Ansatz. Die Auslandsumsätze erhöhten sich im Vergleich zum Dreimonatszeitraum des Vorjahres um 145 Prozent auf 80,7 Millionen Euro.

Der Start in das zweite Quartal mit einer „erfreulichen Entwicklung des Geschäftes in Europa, insbesondere in England, der Schweiz und in Südeuropa, dem Ausbau unserer weltweiten Partnerschaften sowie mit der Gründung unserer US-Tochtergesellschaft“ stimmte die Firma zuversichtlich. Genauere Prognosen zu Umsatz und Gewinn nannte Medion jedoch nicht.

Kontakt:
Medion, Tel.: 0208/7655 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Medion: Kooperation mit Aldi gut fürs Geschäft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *