Drittes Update für Mac OS X

1,6 MByte große Software von Apple steht zum Download bereit / Version soll Programme stablier laufen lassen

Im neuen Betriebssystem Mac OS X von Apple (Börse Frankfurt: APC) scheint es vor Programmfehlern zu wimmeln. In nur vier Wochen bringt Apple nach dem offiziellen Start der zehnten OS-Version bringt der Hersteller bereits das dritte Update heraus. „Im Netz kursieren immer verschiedene Nachrichten über diverse Builds, die neu sein sollen. Für uns ist es offiziell das dritte Update“, betont Apple-Sprecher Georg Albrecht gegenüber ZDNet.

Das rund 1,6 MByte große Programm (Version 10.0.3 Build 4P13) soll laut Albrecht das Brennen von CDs mit der Software i Tunes ermöglichen, zahlreiche Verbesserungen zur Stabilität von Anwendungen und die neueste Internet File Transfer Service-Version (ftpd) mit verbesserten Sicherheitsfeatures umfassen. „Welche Fehler im Detail beseitigt werden, wollen wir noch nicht veröffentlichen“, erklärte Albrecht jedoch.

Die neue Version steht den Anwendern zum Download bereit. Mac OS X-User können ihr System auch über die eingebaute Softwareaktualisierung (unter dem Punkt Systemeinstellungen) auf den neuesten Stand bringen.

Nach internem Zeitplan will das Unternehmen Mac OS X ab Sommer auf neuen Rechnern vorinstallieren. Branchenkenner gehen jedoch davon aus, dass es bereits nach der Macworld Expo New York, Mitte Juli, soweit ist.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Drittes Update für Mac OS X

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *