Deutscher PC-Markt wächst unterdurchschnittlich

Studie: Aldi und Lidl verhinderten noch geringeren Zugewinn / Compaq verliert, HP gewinnt

Nach einer Studie der Gartner-Tochter Dataquest verzeichnete der deutsche PC-Markt im ersten Quartal 2001 erneut ein nur schwaches Wachstum von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Ergebnis lag deutlich unter dem Wachstum des gesamteuropäischen Marktes, das 7,2 Prozent erreichte.

Wie erwartet belegte Deutschland mit 1,8 Millionen verkaufter PCs den Spitzenplatz in Europa, was einen Anteil von 18 Prozent an der Gesamtsumme von neun Millionen PCs darstellt. Das professionelle Segment im deutschen Markt erholte sich leicht mit 2,6 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr, während der Konsumentenmarkt ein flaches Wachstum von 1,9 Prozent aufwies.

„Großkunden kehren nur langsam in den Markt zurück und tätigen die Anschaffungen, die noch im Vorjahr eingefroren worden sind

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutscher PC-Markt wächst unterdurchschnittlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *