Macromedia entlässt jeden zehnten Mitarbeiter

200 Angestellte müssen gehen / Gewinn bleibt hinter den Erwartungen zurück

Macromedia (Börse Frankfurt: MAE) hat die Erwartungen der Analysten für das vierte Quartal des Geschäftsjahres nicht erfüllen können. Das Unternehmen hat einen Gewinn von 8,4 Millionen Dollar oder 16 Cents pro Aktie verbucht, der Umsatz belief sich auf 89,1 Millionen Dollar. An der Börse hatte man mit einem Gewinn von 20 Cents pro Anteilsschein gerechnet.

Das Unternehmen hat nun angekündigt, 200 Mitarbeiter zu entlassen. Die Aktien des Unternehmens hatten den gestrigen Handel mit einem Plus von zwölf Prozent bei 26,58 Dollar beendet, fielen aber nachbörslich auf 24,1 Dollar zurück.

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres belief sich der Umsatz auf 56,4 Millionen Dollar

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Macromedia entlässt jeden zehnten Mitarbeiter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *