T-Online mit Rekordverlust

Marktführer weitet Minus aus / Aktie wandert wieder Richtung Süden

Trotz seiner marktführenden Position hat T-Online (Börse Frankfurt: TOI) im vergangenen Jahr einen Jahresfehlbetrag von über 400 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Verlust pro Aktie beläuft sich damit auf 0,32 Euro. Ebenfalls stark ins Minus rutschte das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA): Lag die Telekom-Tochter hier 1999 noch mit 17,6 Millionen Euro im Plus, machte der Betrag im vergangenen Jahr minus 121,7 Millionen Euro aus.

Der Umsatz stieg von 428 auf 797 Millionen Euro

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online mit Rekordverlust

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *