Lexmark: Gewinn unter Druck

Überschuss im Vergleich zum vierten Quartal gefallen / Erwartungen der Analysten dennoch übertroffen

Lexmark (Börse Frankfurt: LXK) bekommt den Druck der Technologieflaute zu spüren: Der zweitgrößte Printer-Hersteller der USA hat kurz vor Börsenbeginn seine Zahlen für das erste Quartal bekannt gegeben: Der Gewinn ist im Vergleich zum vierten Quartal um ein Prozent gefallen.

Im Jahresvergleich hat das Unternehmen aber Boden gut gemacht: Der Überschuss kletterte auf 79,7 Millionen Dollar oder 60 Cents pro Aktie

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lexmark: Gewinn unter Druck

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *