GMX und Tomorrow schließen Partnerschaft

Unternehmen erwarten Umsatzsteigerungen in zweistelliger Millionenhöhe

Tomorrow (Börse Frankfurt: TOQ) und GMX haben eine strategische Partnerschaft in den Bereichen Content und Vermarktung geschlossen. Die Tochter von United Internet (Börse Frankfurt: EIE3) und das Hamburger Unternehmen erwarten sich „Umsatzsteigerungen in zweistelliger Millionenhöhe“.

Geplant ist, dass Tomorrow den E-Mail-Dienst GMX durch Content-Channels zu einem Informations- und Kommunikationsportal ausbaut. GMX hatte vor wenigen Wochen angekündigt, seine Startseite in ein Portal verwandeln zu wollen.

In der Branche war man bisher davon ausgegangen, dass die anderen Tochterunternehmen von United Internet (unter anderem Jobpilot, Twenty4help, Netzpiloten) ihren Content beisteuern würden. Die jetzige Vereinbarung umfasst die redaktionelle Ausstattung des E-Mail-Dienstes mit bis zu neun vollständigen Themenchannels.

Die Aktien beider Unternehmen gehörten in den vergangenen Monaten mit einem Verlust von je mehr als 90 Prozent zu den Top-Verlierern unter den deutschen Technologiewerten. Nach Bekanntgabe der Nachricht legten die Papiere im frühen Handel um jeweils drei bis fünf Prozent zu.

Kontakt:
Tomorrow Internet, Tel.: 040/44116
GMX, Global Message Exchange., Tel.: 089/143390

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu GMX und Tomorrow schließen Partnerschaft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *