Compaq gewinnt acht Prozent nach guten Zahlen

Aktie reagiert auf positive Zahlen vom Vortag

Die Aktien von Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) haben den gestrigen Handel an der Nasdaq mit einem Plus von acht Prozent bei 21,85 Dollar beendet. Das Unternehmen hatte einen Tag zuvor die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben und dabei die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Compaq hat im vierten Quartal 2000 einen Gewinn von 515 Millionen Dollar oder 30 Cents pro Aktie eingefahren. Das sind zwei Cents mehr, als die Analysten erwarteten. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verbuchte der Computerhersteller aus Texas einen Gewinn von 332 Millionen Dollar oder 19 Cents pro Aktie. Der Umsatz stieg Ende 2000 um zehn Prozent auf 11,5 Milliarden Dollar.

Im dritten Quartal hat der Computerfabrikant noch einen Gewinn von 550 Millionen Dollar oder 31 Cents pro Aktie eingefahren (ZDNet berichtete). Der Umsatz betrug damals 11,2 Milliarden Dollar.

Im gesamten Geschäftsjahr hat Compaq einen Gewinn von 569 Millionen Dollar oder 34 Cents pro Aktie erwirtschaftet. Der Umsatz kletterte um zehn Prozent auf 42,2 Milliarden Dollar.

Kontakt:
Compaq, Tel.: 089/99330

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq gewinnt acht Prozent nach guten Zahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *