Israelische Firma entwickelt Computermaus für Blinde

Voraussichtlicher Preis für das Eingabegerät: 10.000 Mark

Eine Computermaus für Sehbehinderte haben Tüftler in Israel entwickelt. Damit könnten Blinde zum ersten Mal Texte und Grafiken auf dem Computer lesen sowie Spiele bedienen, erklärte ein Sprecher des Unternehmens Virtouch am Montag gegenüber AFP. „Millionen Blinde werden dadurch Zugang zum Computer und dem Internet bekommen“, fügte er hinzu.

Die Maus soll dem blinden Benutzer mit Hilfe von speziellen Sensoren Reize übermitteln. Sie könnte in Kombination mit bestimmten Anwendungen auch für Sehende nützlich sein, etwa bei Architekturprogrammen.

Um die nötigen umgerechnet 2,62 Millionen Mark für die Entwicklung der Maus aufbringen zu können, hatte die High-Tech-Firma einen Vertrag mit einem niederländischen Risiko-Fonds abgeschlossen. Auch wer die Maus kaufen möchte, muss ein bisschen tiefer in die Tasche greifen – pro Stück kostet sie umgerechnet 10.000 Mark.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Israelische Firma entwickelt Computermaus für Blinde

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *