Münchner Flatrate ab 75 Mark

Internet via Fernsehkabel / Cablesurf startet Pauschaltarif im Dezember / Bereitstellung des Kabelmodems ist inklusive

Die Firma Kabelfernsehen München startet unter dem Namen Cablesurf ab Dezember in der bayerischen Landeshauptstadt eine Internet-Flatrate über das Fernsehkabel. Kunden können zwischen zwei Tarifen wählen: „Easy-Surf“ für 75 Mark oder „Power-Surf“ für 110 Mark.

Im Easy-Surf-Modus für 75 Mark im Monat sind sowohl down- als auch upstream 150 KBit/s Transfervolumen, eine POP3 und drei Pseudonymadressen sowie fünf MByte Webspace enthalten. Power-Surf bietet 550 KBit/s downstream und 400 KBit/s upstream, kostet aber 110 Mark im Monat. In beiden Fällen ist das Datentransfervolumen unbegrenzt, so das Unternehmen

Die Bereitstellung eines „Plug & Play-Kabelmodems“ ist bereits in der monatlichen Flatfee enthalten, erklärte die Firma.

ZDNet berichtet in einem News Report zum Thema Flatrates über die neuesten Entwicklungen auf dem Flatrate-Markt und rechnet vor, für wen sich der Pauschaltarif lohnt.

Kontakt:
Kabelfernsehen München, Tel.: 089/95083220

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Münchner Flatrate ab 75 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *