SGI: Verlust wieder höher als erwartet

Zum dritten Mal in Folge Erwartungen der Analysten nicht erfüllt

SGI (Börse Frankfurt: SIG) erwartet größere Verluste, als die Analysten dies zunächst vermutet hatten. Nach Marktschluss teilte das Unternehmen gestern mit, dass im ersten Quartal ein Minus von 55 Millionen Dollar oder 28 Cent pro Aktie ins Haus stehe. Analysten waren zunächst von 14 Cent pro Aktie ausgegangen.

Der Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres, das am 30. September endete, beläuft sich nach Angaben von SGI auf etwa 420 Millionen Dollar und liegt damit 500 Millionen Dollar unter den Erwartungen. SGI macht für die Rückkgänge unter anderem Lieferengpässe verantwortlich.

Mit der gestrigen Ankündigung hat SGI zum dritten Mal in Folge die Erwartungen der Analysten nicht erfüllt: Bereits für das dritte und vierte Quartal des Geschäftsjahres hatte das Unternehmen enttäuschende Zahlen präsentiert.

Die Aktie von SGI schloss gestern mit einem kleinen Plus von 1,64 Prozent bei 3,87 Dollar.

Kontakt:
SGI, Tel.: 089/461080

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SGI: Verlust wieder höher als erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *