Top-Level-Domain „.1“ für Handys

Londoner Firma will Zahlen-Endungen vergeben

Die in London beheimatete Registrierungsfirma Group One Registry hat der International Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) die Domain-Endung „.1“ für Handys und andere mobile Internet-Geräte vorgeschlagen. Die Domains für solche Gadgets müsste aus Zahlen bestehen, so der Chef der Firma, Paul Kane: „Warum also nicht bei eins beginnen“, fragte Kane.

Die ICANN hatte am 1. August zu Vorschlägen für neue Top-Level-Domains aufgerufen. Registrierungsfirmen sollten ihre Anträge einreichen, sobald sie eine geeignete Infrastruktur für die neue Endung vorweisen können. Weitere bei der ICANN eingegangene Vorschläge lauteten: „.kid“ und „.eu“.

Bereits im April war bekannt geworden, dass die Endungen „.banc“ und „.shop“ gute Chancen hätten. (ZDNet berichtete). Eine .shop-Domain solle jeder beantragen können, eine .banc-URL dagegen nur bestimmte Institutionen, ähnlich wie eine „.edu“-Adresse.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Top-Level-Domain „.1“ für Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *