Speicher zum Mieten

IBM stellt Speicherkapazität über das Internet zur Verfügung

Im Zuge einer neuen Service-Initiative bietet IBM (Börse Frankfurt: IBM) Unternehmen künftig an, Speicherkapazität über das Internet zu mieten. Die IBM Managed Storage Services sollen direkt vor Ort oder über eines der weltweit mehr als 175 IBM Hosting- und Rechenzentren erbracht werden. Neben dem Speicher-Hosting umfasst die Service-Initiative auch Web-Hosting sowie Lösungen für digitale Marktplätze, Application Service Providing (ASP) und den Mobilfunk.

„Immer mehr Unternehmen streben danach, weite Teile ihrer Informationstechnologie extern betreiben zu lassen. Zunehmend wichtig sind dabei eine hohe Verfügbarkeit und eine stabile Performance genau dann, wenn sie tatsächlich gebraucht werden. Hinzu kommt der Wunsch nach einem überschaubaren Investitionsrahmen und Entlastung bei Verwaltungs- und Personalkosten. Genau das leisten unsere neuen Internet-basierten Mietangebote“, erklärte der IBM-Manager Benoit Panier.

IBM geht davon aus, dass dieses Marktsegment 2003 ein Volumen von mehr als 45 Milliarden Dollar erreichen wird, wobei Speicheranwendungen bei rund acht Milliarden Dollar liegen würden.

Kontakt:
IBM, Tel.: 01803/313233

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Speicher zum Mieten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *