Sizilianischer Trojaner-Autor verhaftet

Hintertür war in Chat-Programm versteckt

Die italienische Polizei hat in Mailand einen 26 Jahre alten Sizilianer verhaftet, dem die Urheberschaft eines Trojanischen Pferdes zur Last gelegt wird. Die Hintertür war in dem Chat-Programm „Chat 1on1“ versteckt, das in dem italienischen Portal „Supereva“ zum kostenlosen Download angeboten wurde. Der Supereva-ISP Dada hat die Site bereits vom Netz genommen.

Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass der Sizilianer bereits mehrere Passwörter und andere geheime Daten von Downloadern geraubt hat. Derzeit überprüfe man, ob der Trojaner auch zum Installieren von DDoS-Tools (Distributed Denial of Service) genutzt wurde.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sizilianischer Trojaner-Autor verhaftet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *