MS entwickelt Web-TV-Chip

Surfen mit dem Fernseher und zwei Kanäle simultan aufzeichnen

Software-Produzent Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat zusammen mit seiner Tochtergesellschaft Webtv Networks einen Chip für interaktives Fernsehen entwickelt. Die Chips sollen in diesem Herbst ausgeliefert werden und sind für Set-Top-Boxen gedacht.

Mit dem Solo 2 genannten Chip soll dem interaktiven TV-Dienst von Microsoft, „Ultimative TV“ zu größeren Besucherzahlen verholfen werden. Die Kunden können dann mit dem Fernseher im Internet surfen oder zwei unterschiedliche Programme gleichzeitig aufzeichnen. Darüber hinaus rüstet sich Microsoft für neuartige Services und Dienstleistungen, die in den kommenden Jahren über das Internet verbreitet werden.

Microsoft hat nach Schätzung von Branchenbeobachtern um die 100 Millionen Dollar in die Entwicklung von Solo 2 investiert. Toshiba wird die Chips herstellen. Die Set-Top-Boxen von Webtv sollen um die 200 Dollar kosten. Das Abo von Ultimate TV hat 1,1 Millionen Nutzer, die dafür jeden Monat 24 Dollar zahlen.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MS entwickelt Web-TV-Chip

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *