Arcor: Sonntags-Flatrate für fünf Mark Aufschlag

Antwort auf Telekom-Tarif XXL: Kostenlose Ferngespräche für ISDN-Kunden

Wenige Wochen nach der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) bietet nun auch Konkurrent Mannesmann Arcor seinen ISDN-Kunden kostenlose Ferngespräche an Sonn- und Feiertagen an: „Wir verlangen dafür einen monatlichen Aufschlag von fünf Mark“, so Arcor-Sprecher Thomas Rompczyk auf Anfrage von ZDNet.

Mit dem neuen „Internet by Call local“-Tarif ist dann auch kostenloses Surfen im Internet möglich. „Arcor – happy sunday“ gilt für alle Telefonate an Sonntagen und bundeseinheitlichen Feiertagen zu Festnetz-Anschlüssen innerhalb Deutschlands. Ausgenommen sind Verbindungen zu Sonderruf-nummern und in die Mobilfunknetze.
Der Monatspreis für den Arcor-ISDN-Anschluss mit allen gängigen ISDN-Komfortmerkmalen beträgt 39,90 Mark, kombiniert mit Arcor happy sunday 44,90 Mark. Arcor-ISDN-Anschlüsse gibt es derzeit in mehr als 20 Städten, bis Jahresende werden rund 100 Städte mit dem Arcor-Direktanschluß versorgt sein.
Die Deutsche Telekom verlangt von ihren ISDN-Kunden für kostenlose Gespräche an Sonn- und Feiertagen (T-ISDN XXL) eine monatliche Grundgebühr von 59,90 Mark.
Kontakt:
Arcor-Hotline, Tel.: 0800 / 1070005

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Arcor: Sonntags-Flatrate für fünf Mark Aufschlag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *