Internet 62mal schneller

Neue Lasertechnik für Glasfasern von der Philipps-Universität Marburg

Physiker von der Philipps-Universität Marburg haben einen Laser entwickelt, der die Übertragungskapazität in der Glasfaser-Telekommunikation um das 62fache gegenüber aktuellen Techniken erhöht. Bekanntlich bilden Glasfaserkabel das Rückgrat der Internet-Infrastruktur.

Die „Ultrafast Optical Solutions“ sollen ohne weitere Investitionen in neue Glasfasern integriert werden können. Als Kunden für die neue Technik geben die Physiker Telekommunikations- und Internet-Infrastrukturfirmen an.

Die Idee wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes im Fachbereich Physik der Philipps-Universität entwickelt. Die Schlüsselkomponenten sind bereits patentiert oder befinden sich im Patentierungsverfahren.

Dr. Harald Gießen, Dr. Martin Hofmann und Nils Nielsen haben für ihre Entwicklung beim Existenzgründungswettbewerb „Promotion Nordhessen“ einen der sechs Preise im Wert von je 10.000 Mark gewonnen.

Kontakt:
Dr. Harald Gießen, Tel.: 06421/2822122

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet 62mal schneller

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *