Studie: Bannereinblendungen wichtiger als Klicks

"Werbekunden sollten ihre Einstellung überdenken" / 33 Prozent mehr Einkäufe durch enthaltsame Surfer

User, die oft auf Werbebanner klicken, kaufen seltener online ein als Surfer, die die kleinen animierten Grafiken ignorieren. Zu diesem Ergebnis kommt ein Report von Engages Ad-Knowledge, die deshalb anregen, die Bezahlung nach Klickrate zu überdenken.

Nach Angaben der Analysten tätigen enthaltsame Surfer 33 Prozent mehr Online-Käufe und Registrierungen auf E-Commerce-Sites als solche, die fleißig auf Banner klicken. „Daraus lassen sich zwei Rückschlüsse ziehen“, folgerte der Analyst Steve Findley: „Zum einen ist Online-Werbung offenbar wesentlich effektiver, als bisher angenommen. Zum anderen ignorieren Werbekunden, die nur die Klickrate beachten, wirklich wichtige Auswirkungen ihrer Werbebanner.“

Ein weiteres Ergebnis des Reports: Werbebanner finden je nach Wochentag und Uhrzeit unterschiedliche Beachtung. Die häufigsten Klicks erfolgen Montags bis Mittwochs zur Mittagszeit, am seltensten beachten Surfer die beweglichen Bilder am Wochenende.

In die Studie wurden über 4.000 US-Sites mit Bannern einbezogen. Die gesamte Studie steht unter www.adknowledge.com/… als „.pdf“-Dokument zum Download bereit.

Kontakt:
Ad Knowledge, Tel.: 001650/8426500

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Bannereinblendungen wichtiger als Klicks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *