Adone: Internet ab 1,83 Pfennig

Kein Geld fürs Surfen, dafür Einwahlgebühr und verbilligter Zugang

Adone versucht einen Neustart. Ursprünglich wollte das Unternehmen (ähnlich wie Fairad und Alladvantage) Surfer für die Zeit im Web bezahlen. Nun plant Adone einen Zugang zum Web per Call-by-Call, der durch die Einblendung eines Werbefensters verbilligt sein soll.

Pro Surfminute ist bei Adonde ein Pfennig zu zahlen. Allerdings müssen pro Einwahl 99 Pfennig bezahlt werden. Zusätzlich zu denken gibt, dass die Online-Zeit auf zwei Stunden pro Sitzung beschränkt bleibt. Danach ist eine neue Einwahl und damit nochmals der Betrag von 99 Pfennig fällig.

Der Tarif lohnt sich also nur für Dauersurfer. ZDNet dokumentiert die Minutenkosten in Abhängigkeit von der Online-Zeit

  • Zwei Stunden online: 1,83 Pfennig pro Minute
  • Eine Stunde online: 2,65 Pfennig pro Minute
  • 30 Minuten online: 4,3 Pfennig pro Minute
  • Zehn Minuten online: 10,9 Pfennig pro Minute
  • Eine Minute online: Eine Mark

Bei der Anmeldung für den Zugang müssen Anwender neben der Adresse und dem Geburtsdatum auch das Haushaltseinkommen sowie Hobbys und persönliche Interessen angeben, damit entsprechende Werbebanner eingeblendet werden können.

Noch nicht entschieden ist, auf welche Weise Adone die Webmaster belohnt, die auf ihrer Site neue User für den Zugang geworben haben. In den letzten zwölf Monaten warb das Unternehmen mit dem Slogan „Geld fürs Surfen“ und versprach, eifrige Werber für die versurfte Zeit der neuen Kunden zu belohnen.

Einen ähnlichen Zugang bietet derzeit Talknet an. Für diesen werbefinanzierten Account fallen pro Minute 1,8 Pfennig an.

Kontakt:
Adone, E-Mail: support@adone.de

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adone: Internet ab 1,83 Pfennig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *