Netscape 6 Preview ist da

Beta des Browsers kann ab sofort heruntergeladen werden

Es ist soweit: Die Preview-Release 1 des neuen Browser „Netscape 6“ steht zum Download bereit. Netscape weist ausdrücklich darauf hin, dass ein Back-Up des Systems vor der Installation der Beta nötig sei.



Screenshot zum Netscape 6 Preview

Um die neue Software zu bekommen, muss zunächst eine 210 KByte große „.exe“-Datei installiert werden, die ZDNet unter www.zdnet.de/… zum Download anbietet. Erst mit dieser Datei kann vom Netscape FTP-Server die eigentliche Setup-Datei geladen und ausgeführt werden. Netscape selbst bietet die Datei unter ftp.netscape.com/… an.

Wie laufend berichtet, soll die neue Netscape-Zugangssoftware kleiner und schneller als ihr Vorgänger sein und erstmals die Layout-Machine „Gecko“ nutzen. Ebenfalls neu: die Benutzerschnittstelle „XUL“ (Extensible User Interface), die das Design des Browsers mittels XML (Extensible Markup Language) personalisiert.

Mit dem kompakten, auf Standards basierenden Open-Source-Browsing-Tool Gecko will Netscape den Entwicklern ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem Websites und Anwendungen nur einmal erstellt werden müssen und dann überall mit jedem beliebigen Betriebssystem und jeder beliebigen Hardware betrachtet werden können.

Laut Netscape belegt der neue Browser rund 30 Prozent weniger Speicherplatz als der aktuelle Internet Explorer und soll HTML sehr viel schneller als die aktuellen Versionen des Navigator umsetzen. Bereits seit Monaten erklärt die Firma, der neue Browser werde verschiedene neue HTML 4.0-Merkmale unterstützen – so etwa IFRAME zur Erstellung von Fließrahmen auf einer Seite, FIELDSET zur Gruppierung verschiedener Formularfelder und BUTTON, eine verbesserte, dreidimensionale Version eines Form-Submit-Buttons, der HTML-Inhalte unterstützt und sich durch Anklicken herunterdrücken lässt.

Zum Formatieren zieht Netscape CSS (Cascading Style Sheets) heran – sowohl CSS1 als auch Teile der CSS2-Spezifikation zur Positionierung. Zunächst soll Gecko für die XML-Formatierung CSS verwenden – später soll auch XSL (Extensible Style Language) unterstützt werden, sobald diese Spezifikation erst einmal etabliert wurde. Ebenfalls im Einflussbereich des Gecko: DOM (Document Object Model), ein Standard, der die logischen Strukturen eines Dokumentes spezifiziert und Dynamic HTML ausführt, sowie RDF (Resource Description Framework) für die Darstellung von Metadaten.

Der Netscape-Manager Barry Schuler hatte Mitte Februar einen ersten Blick auf „Netscape 6.0“ gewährt. Die Versionsnummer 5 hat Netscape übersprungen.

Kontakt:
Netscape, Tel.: 0811/55370

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netscape 6 Preview ist da

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *