Fujitsu-Siemens sucht neuen Boss

Zwei CEOs gehen von Bord / Konzentration auf Notebooks und Server

Fujitsu Siemens hat überraschend einen Wechsel an der Führungsspitze bekannt gegeben: Die beiden bisherigen Präsidenten, Winfried Hoffmann und Robert Hoog, haben ihre Positionen mit sofortiger Wirkung zur Verfügung gestellt. Neuer CEO wird nach Angaben des Unternehmens bis auf weiteres Tetsuo Urano, bisher stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Fujitsu Siemens Computers.

Nach Angaben des Joint-ventures unterstützen die beiden bisherigen Chefs „die Entscheidung des Unternehmens, mit einem CEO an der Spitze in die Zukunft zu gehen“. Man sei in den ersten sechs Monaten deutlich schneller gewachsen als der Markt und habe die erste Phase der Integration zügiger als geplant abgeschlossen, ließ das Unternehmen verlauten.

In Zukunft werde sich das Unternehmen insbesondere auf seine Produktpalette im Bereich der Notebooks und der Serversysteme focussieren. Die Umsetzung der Firmenpläne fordere einen neuen Management-Ansatz. „Wir verfügen über ausgezeichnete Ressourcen und Talente. Jetzt suchen wir die Führungsperson, die diese Fähigkeiten zum Nutzen des Unternehmens und unserer Kunden fördern und umsetzen kann“, so Rudi Lamprecht, Aufsichtsratsvorsitzender von Fujitsu Siemens Computers.

Kontakt:
Fujitsu-Computer, Tel.: 06172/18800

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu-Siemens sucht neuen Boss

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *