Debitel bewirbt sich um UMTS-Lizenz

Joint-venture mit Mobilcom vor dem Aus

Nachdem die France Telecom bei Mobilcom eingestiegen ist, will sich Debitel nun offenbar allein um eine UMTS-Lizenz bewerben. Das habe der Aufsichtrat beschlossen, teilte das Unternehmen mit.

Vor wenigen Wochen hatte Debitel mit Mobilcom ein Joint-venture gegründet, um sich gemeinsam um eine UMTS-Lizenz zu bewerben (ZDNet berichtete). Nachdem die France Telecom einen Anteil von 28,5 Prozent am deutschen Unternehmen erworben hat und gemeinsam mit Mobilcom eine solche Lizenz kaufen will, kündigte Debitel nun eigene Wege an.

„Die Türen stehen für alle Partner offen, wir melden lediglich einen Führungsanspruch an“, erklärte Debitel-Sprecher Rudi Schmidt gegenüber ZDNet. Zur Versteigerung stehen insgesamt zwölf Frequenzblöcke. UMTS (Universal Mobile Telecommunication System) ist ein Anfang 1998 standardisiertes System für die universelle Mobiltelekommunikation und soll Standards der zweiten Generation (GMS) ablösen.

Kontakt:
Mobilcom, Tel.: 04331/6900:
Debitel, Tel.: 0711/7216000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Debitel bewirbt sich um UMTS-Lizenz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *