Spam-Lawine rollt auf Web-Gemeinde zu

Ausgaben für Werbung in Mails sollen sich verzwanzigfachen

Werbung per E-Mail steht kurz vor dem Durchbruch. Nach einer Untersuchung des Fachdienstes E-Marketer (www.emarketer.com) wollen US-Unternehmen im Jahr 2003 mehr als zwei Milliarden Dollar für Werbebotschaften in E-Mails ausgeben – mehr als zwanzigmal so viel wie im vergangenen Jahr.

Die Analysten gehen ferner davon aus, dass der Anteil der E-Mail-Werbung an der gesamten Online-Werbung von derzeit drei auf über 15 Prozent steigen wird.

Insgesamt ist die Zahl der E-Mail-Adressen im vergangenen Jahr von 234 Millionen auf 409 Millionen gestiegen. Im vergangenen Jahr hatte laut der Studie jede fünfte Mail einen kommerziellen Inhalt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spam-Lawine rollt auf Web-Gemeinde zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *