AOL: „Nur wir bringen Internet aufs Handy“

Online-Dienst tritt WAP-Forum bei

AOL Europe will seine Dienste aufs Handy bringen. Zu diesem Zweck hat der Online-Dienst strategische Partnerschaften mit Nokia, Ericsson und RTS Wireless abgeschlossen und ist zudem dem WAP-Forum beigetreten.

Man wolle noch in diesem Jahr die Mobilfunktechnologien WAP (Wireless Application Protocol), SMS (Short Message Service) und GPRS (General Packet Radio Service) in die Online- und Internet-Angebote integrieren, teilte das Joint-venture von AOL und Bertelsmann mit.

„Die Mobilfunktechnologien der nächsten Generation werden ganz neuen Nutzergruppen Zugang zum Internet ermöglichen. Das Ziel unserer ‚AOL Anywhere‘-Strategie ist es, diese Potenziale von Beginn an konsequent zu nutzen“, erklärte der Chef von AOL Europe, Andreas Schmidt, zu den Kooperationen. Schmidt weiter: „Nur wir bringen Internet und Handy zusammen.“

In Zukunft könnten alle Nutzer von AOL, Compuserve oder Netscape Online in Europa ihre E-Mails über das Handy lesen, ihre persönlichen Informationen und Dienste aus allen Bereichen wie Finanzen, Aktienkurse, aktuelle Nachrichten, Wetter oder Verkehrsinformationen über das Internet und das Handy abrufen sowie Einkäufe tätigen.

Noch in diesem Monat sollen nach Angaben des Unternehmens entsprechende Testphasen in England, Deutschland und Frankreich beginnen.

Grundlegendes zum Wireless Application Protocol vermittelt ein Artikel von PC Professionell.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL: „Nur wir bringen Internet aufs Handy“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *