WAP-Preisvergleich bei T-D1

T-Mobil schließt Kooperation mit Guenstiger.de

Der mobile Preisvergleich per Handy wird jetzt künftig für eine breitere Masse möglich sein: T-Mobil hat eine Kooperation mit Guenstiger.de geschlossen, so dass Kunden von T-D1 künftig mit ihrem WAP-Handy Produktpreise abfragen können.

Die Website www.guenstiger.de hat vor einem Monat angekündigt, ihre Preisdatenbank auch für internetfähige Handys zur Verfügung zu stellen (ZDNet berichtete). Ab dem 24. Dezember sollen T-D1-Kunden diesen Service nutzen können – vorausgesetzt, sie verfügen über ein entsprechendes Handy.

Nach Angaben von Guenstiger.de-Sprecher und Mitinhaber Philipp Hartmann könnten Mobilfunkkunden nach Eingabe des Produktnamens „innerhalb von Sekunden“ das günstigste Angebot inklusive Händlerangaben ermitteln.

T-D1-Kunden finden die gewünschten Informationen nach Angaben von T-Mobil unter dem Menüpunkt „Katalogsuche“. Der WAP-Dienst von T-Mobil war vor einem Monat gestartet.

Nach wie vor bezeichnend: Das derzeitig einzige WAP-Handy auf dem deutschen Markt, das Nokia 7110, ist nach Auskunft auf der Website von Guenstiger.de „derzeit nur auf Bestellung“ zu ordern.

Grundlegendes zum Wireless Application Protocol vermittelt ein Artikel von PC Professionell.

Kontakt: T-Mobil, Tel.: 0228/9360

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WAP-Preisvergleich bei T-D1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *