Schily richtet Jahr-2000-Stab ein

Im Bundesinnenministerium sollen 200 Mitarbeiter für reibungslosen Wechsel sorgen

„Die Bundesregierung hat in Deutschland alles Notwendige getan. Wir sind ingesamt gut auf den Jahrtausendwechsel vorbereitet“ – das erklärte Bundesinnenminister Otto Schily heute anläßlich der Vorstellung des zweiten Fortschrittberichts zum Jahr-2000-Problem.

In Schilys Ministerium wird es zu Silvester trotzdem Selters statt Sekt geben: Vom 31. Dezember bis zum 3. Januar soll ein eigens eingerichteter Jahr-2000-Stab dafür sorgen, daß auf eventuelle Störungen angemessen und schnell reagiert werden kann. „Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Zeitraum des Jahreswechsels ihren Dienst in diesem Stab verrichten“, erklärte Schily. Ähnliche Stäbe würden auch in den Ländern und Kommunen eingerichtet.

Innerhalb der Bundesverwaltung seien alle kritischen Systeme erfaßt, klassifiziert und getestet worden. Die Anpassungs- und Umstellungsarbeiten seien nun zu 100 Prozent abgeschlossen, so der Minister. Die Bundesregierung habe allein in die Öffentlichkeitsarbeit zu diesem Thema seit Herbst letzten Jahres rund sechs Millionen Mark investiert.

Nach der Prüfung der Systeme sieht Schily jetzt den Vorrang in der Ausfallplanung: „Trotz des guten Vorbereitungsstandes ist ein Restrisiko selbstverständlich nicht auszuschließen“, erklärte der Bundesminister. In allen kritischen Bereichen seien Ausfallpläne überprüft worden. Technisches Hilfswerk, Bundesgrenzschutz, die Polizeien der Länder und die Feuerwehr seien durch Einsatzpläne ebenfalls auf den Jahrtausendwechsel vorbereitet.

Insgesamt sieht der Minister dem magischen Datumswechsel optimistisch entgegen: „Zu Überreaktionen besteht keinerlei Anlaß“, unterstrich Schily. Er sei überzeugt, daß die Herausforderung in der Informationstechnik zum Jahreswechsel bewältigt werde: „Alle Bürgerinnen und Bürger werden den Jahrtausendwechsel sicher feiern können.“

Die Bundesregierung hat eine Jahr-2000-Infoline unter der Telefonnummer 0180/5952000 sowie einen Faxabruf (0190/660900) eingerichtet.

Mehr zum Jahr-2000-Problem vermittelt ein ZDNet-Spezial zum Thema Wettlauf gegen die Zeit, das ständig aktualisiert wird.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schily richtet Jahr-2000-Stab ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *