DJH-Gratiszugang startet am 1. November

Zehn Stunden sind pro Monat frei / Finanziert durch Werbung

Am 1. November startet erstmals in Deutschland ein wirklich kostenloser Internetzugang: „DJH Freeweb“ wird in Zusammenarbeit vom Deutschen Jugendherbergswerk, Talkline und Novaville angeboten (ZDNet berichtete). Für den Zugang, der zunächst einem engen Personenkreis zur Verfügung steht, werden weder Grund-, noch Minuten-, Einwahl-, oder sonstige Gebühren erhoben. Einziger Wermutstropfen: ein Werbefenster, das auf dem Bildschirm erscheint.

„Zunächst bieten wir in einem ersten Schritt den Zugang unseren Mitgliedern im Raum Berlin-Brandenburg an“, so Bernd Dohn, Hauptgeschäftsführer des Jugendherbergswerkes. Nur wer länger als fünf Jahre Mitglied im DJH ist, kann den Zugang im Internet unter www.djh.de beantragen. Pro Monat sind zehn Stunden gratis.

Der kostenfreie Internetzugang wird durch das Online-Werbesystem „personal ad“ finanziert. Bei Einsatz der personal ad-Software wird nach dem Verbindungsaufbau bei Talkline Werbung direkt auf dem Bildschirm des Nutzers angezeigt und in regelmäßigen Abständen vom „personal ad client“ ausgetauscht. Das Werbefenster erscheint unabhängig vom eigentlichen Browserfenster immer sichtbar on-top und beansprucht nach Angaben der beteiligten Unternehmen rund fünf Prozent der Bildschirmfläche.

Kontakt:
DJH, Tel.: 0 52 31/74 010
Talkline, Tel.: 0180/3/2003

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DJH-Gratiszugang startet am 1. November

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *