Telepassport: Keine Übernahme durch Mobilcom

Erfurter Unternehmen dementiert Meldungen über Verkauf für 50 Millionen Mark

Das Telekommunikationsunternehmen Telepassport (www.telepassport.de) hat gegenüber ZDNet die Meldung dementiert, daß der Verkauf der Firma an Mobilcom bevorstehe. „Wir können dazu nur sagen, daß Meldungen dieser Art nicht der Wahrheit ensprechen“ erklärte Sprecherin Anja Tschötschel. Auch sei nicht geplant, daß der Gründer des Unternehmens, Georg Hofer, Telepassport verläßt.

Im „Handelsblatt“ war davon die Rede, daß die Erfurter Telepassport AG für 50 Millionen Mark an Mobilcom verkauft werden soll. Der Preis sollte in Aktien bezahlt werden. Mobilcom wollte angeblich auch die Schulden von Telepassport übernehmen. Mobilcom hat inzwischen Berichte, die von einer Übernahme sprechen, als „Gerüchte“ bezeichnet.

Telepassport (Netzvorwahl: 01024) hatte im Juli seinen Gang an die Börse kurzfristig verschoben (ZDNet berichtete). Damals erklärte das Unternehmen, es habe sich in Abstimmung mit den Konsortialbanken entschieden, „aufgrund der aktuellen Kapitalmarktsituation“ den Börsengang auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.

Kontakt:
Telepassport, Tel.: 0800/8088088
Mobilcom, Tel.: 04331/6900

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telepassport: Keine Übernahme durch Mobilcom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *