Apple hat zuwenig G4-Chips

Lieferprobleme trüben das positive Bild

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat Lieferprobleme: Der G4-Mac kann nicht wie geplant produziert werden. Grund dafür ist das Fehlen der G4-Chips von Motorola.

Mehr als 150.000 Vorbestellungen hat Apple angenommen. Doch jetzt mußte Apple-Chef Steve Jobs eingestehen: „Wir bedauern, daß wir nicht in der Lage sein werden, alle in diesem Quartal auszuliefern.“ Im kommenden Quartal solle wieder alles normal laufen, hofft das Unternehmen.

Das könnte auch einen Gewinnrückgang für die Aktionäre bedeuten. Apple rechnet für das vierte Quartal jetzt mit einem Gewinn zwischen 75 und 85 Millionen Dollar oder 69 Cent pro Aktie. Vor der Ankündigung der Lieferschwierigkeiten hatten Analysten noch einen Gewinn von 76 Cent pro Aktie erwartet. Im dritten Quartal hatte der Gewinn bei 114 Millionen Dollar gelegen.

Kontakt: Apple Computer, Tel.: 089/996400

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple hat zuwenig G4-Chips

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *