Lucent: Neuer DSL-Splitter

Beeinträchtigt Telefonie nicht mehr / Für Provider

Lucent Technologies hat einen Splitter namens Stinger vorgestellt, mit der Service-Provider ihr DSL-Angebot (DSL = Digital Subscriber Line) auf acht Wegen verbreiten können, ohne das das Telefonieren darunter leidet.

Eine ADSL-Anbindung erfolgt über die beiden Kupferadern der Telefonleitung. Ein sogenannter Splitter trennt die Frequenzen von Telefonie und Datenverkehr. Bisher bestand das Problem, daß der abgesplittete Datenverkehr die Qualität des Telefonierens beeinträchtigte.

Der High-Speed-Service wird durch eine Technik möglich, auf die Lucent durch die Übernahme von Ascend Communications für 24 Milliarden Dollar Zugriff erhalten hat. Dabei wird eine normale Telefonverbindung in acht Stränge aufgeschlüsselt.

Der Clou des Stinger ist es aber, daß er Datenpakete mit Sprach-Inhalten bevorzugt – Gesprächspartner würden beim Telefonieren nicht bemerken, daß ein Großteil der Bandbreite von anderen Daten belegt wird, so Lucent.

PC Professionell und ZDNet bieten Specials zu den Themen ADSL und ADSL-Lite.

Kontakt: Lucent Technologies, Tel.: 069/963770

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lucent: Neuer DSL-Splitter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *