Mitsubishi und ISI entwickeln ADSL-Mini-Betriebssystem

Auch dabei: Hitachi und NEC / Konkurrenz zu Windows CE und Palm-OS

Das US-Softwareunternehmen Integrated Systems Inc. (ISI) und das japanische Mitsubishi Electric arbeiten an einem neuen Betriebssystem für Handheld-Rechner. Das System soll als Billig-Alternative zu Windows CE und Palm-OS dienen.

Mitsubishi Electric wird dazu die Chips liefern, auf die ISI das System zuschneidern will. Laut dem Hitachi-Sprecher Tsuyoshi Miyata will auch sein Konzern Chips für das neue Mini-OS liefern. Hitachi ist der größte Elektronikanbieter Japans.

ISI erklärte zudem, zusammen mit NEC arbeite man an der Anbindung von Handhelds an das Internet via ADSL-Modems (Asymmetrical Digital Subscriber Line).

PC Professionell und ZDNet bieten Specials zu den Themen ADSL und ADSL-Lite.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mitsubishi und ISI entwickeln ADSL-Mini-Betriebssystem

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *