Neues Unified Messaging System von Tobit

David 6 kommt im Oktober

Der Ahauser Software-Hersteller Tobit Software bringt im Oktober die sechste Generation seiner Kommunikationsprodukte in den Handel. Neben der Netzwerk-Faxlösung Faxware gibt es das Unified Messaging System „David“ künftig als David 6 und als David Professional.

David 6 ist speziell für Unified Messaging Anwendungen ausgelegt und vereinigt Fax, E-Mail, Voicemail und SMS. Das neue Flaggschiff David Professional verfügt zusätzlich über die Funktionen Workflow, Terminplanung und eine vollständige Computer Telephony Integration.

David 6, David Professional und die Tobit FaxWare 6 basieren auf dem gleichen Kern. Die Server-Komponenten tragen den Namen „David Information Interchange Engine“ (IIE) und können wahlweise auf einem Server unter Novell Netware oder Microsoft Windows NT und 2000 laufen. Die Engine erweitert das Betriebssystem des Servers und stellt alle Funktionen für die Speicherung und den Austausch von Informationen, die Benutzerverwaltung und verschiedene Zugriffsschnittstellen zur Verfügung.

Für den Versand von Massenfaxen hält David 6 eine neue „Provider-Schnittstelle“ bereit. Eine weitere neue Funktion von David 6 ist der XMedia-Transport. Durch diese Kombination aller Unified-Messaging-Objekte können zum Beispiel empfangene Faxe als E-Mails, E-Mails als Faxe oder aber Sprachnachrichten per E-Mail weitergeleitet werden. Mit dem „Doorkeeper“ erhält David 6 einen Virenschutz, der alle ein- und ausgehenden Mails und auch Telefaxe auf Viren prüft.

Das Tobit Faxware 6 Startpaket kostet 1350 Mark, das David 6 Startpaket ist für 2132 Mark zu haben, und David Professional kostet 4283 Mark.

Kontakt: Tobit, Tel.: 02561/9130

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neues Unified Messaging System von Tobit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *