IFA: Chat-Weltrekord aufgestellt

Fast 62 Stunden Online-Geplauder

Der Versuch von vier deutschen Chattern auf der IFA in Berlin einen Weltrekord im Dauerkommunizieren im Internet aufzustellen, verlief erfolgreich. Montag abend um 22 Uhr stand fest, daß drei der vier gestarteten Teilnehmer den bis dahin bestehenden Weltrekord von 59 Stunden eingestellt haben. Die Startnummer 3, Frank Pallas, hatte bereits am
Montagnachmittag nach über 53 Stunden auf eigenen Wunsch den Rekordversuch abgebrochen.

Laut Augenzeugenberichten überboten die drei Kandidaten „getragen vom Jubel der über 300 Zuschauer“ am Stand von berlin.de (A10) in der Halle 2.1 den alten Weltrekord noch um fast drei Stunden. Da ein gleichzeitiges Aufhören technisch nicht möglich war, ließen die beiden verbleibenden Männer der einzigen Frau im Wettbewerb den Vortritt: Neue Weltrekordhalterin im Dauerchatten ist somit Susanne Clark alias „Yummy“ mit einer Zeit von 61 Stunden und 50 Minuten.

Die vier Chatter – Susanne Clark, Frank Pallas und Stefan Höfter aus Berlin sowie Peter Sperlich aus Regensburg – hatten sich nach Angaben von berlin.de im Vorfeld gegen 80 Bewerber aus ganz Europa und den USA durchgesetzt. Entscheidend dabei soll die Fähigkeit gewesen sein, „den inneren Schweinehund zu besiegen“.

Die Regeln entstammten dem Guinness-Buch der Rekorde und lauteten wie folgt: der Chat darf nicht länger als zwei Minuten unterbrochen werden. Nur alle 40 Minuten stehen den Teilnehmern fünf Minuten Pause zu. Es dürfen nicht mehr als zwei Pausen zusammengelegt werden, so daß an Schlaf nicht zu denken war.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Chat-Weltrekord aufgestellt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *