UN: Linux und Corel für die Welt

Kanadisches Unternehmen liefert Wordperfect für Linux in Entwicklungsländer

Die Entwicklungshilfe der UN, das United Nations Development Programme (UNDP), wird zusammen mit den kanadischen Unternehmen Corel und Rebel.com Länder der sogenannten Dritten Welt mit Software auf Linux-Basis versorgen. Rebel ist ein Hersteller von Linux-basierten Computer-Appliances und von Thin-Servers mit Linux, Unix und Windows.

Corel wird im Rahmen des Hilfsprogramms seine Büroanwendung Wordperfect 8 für Linux in verschiedenen Sprachen in insgesamt 40 Staaten liefern. Sobald die Corel-Linux-Distribution und das Paket „Wordperfect Office für Linux“ fertiggestellt sind, sollen auch diese in die betreffenden Länder versandt werden.

Im Rahmen des Sustainable Development Networking Programme (SDNP) der UNDP sollen Soft- und Hardware sowie Services im Wert von mehr als einer Million Dollar an Entwicklungsländer abgegeben werden.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Ein- und Umstieg vermittelt das große ZDNet-Special zum Thema Linux, das ständig aktualisiert wird.

Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten. Experten beantworten darin technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu UN: Linux und Corel für die Welt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *