Fireball mit kostenloser Mailbox für Telefonate

Empfangen von Faxen und Anrufen möglich

Der E-Mail-Dienst Firemail (www.firemail.de) der Suchmaschine Fireball bietet seit Mitte der Woche seinen Kunden die Möglichkeit, eingehende Faxe und Anrufe in einer Mailbox zu sammeln. Die Nutzung dieser Funktion, die zuvor bereits GMX, Teldafax und einige andere Provider ihren Kunden angeboten haben, ist kostenlos. Das Anschauen und Abhören ist über jeden Standard-Internet-Browser auf einem mit einer Soundkarte bestückten PC möglich.

Das Unified-Messaging-Angebot richtet sich speziell an mobile Nutzer, die Faxe und Sprachnachrichten von überall her abrufen wollen.

Um das Angebot wahrnehmen zu können, müssen die Interessenten unter www.firemail.de eine 01805er-Telefonnummer beziehen. Über diese Nummer können dann eingehende Faxe und Anrufe in der Mailbox bei Firemail empfangen werden. Die Telefonnummer hat die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) bereitgestellt, die Software für die Mailbox und deren Implementierung wurde von der Oldenburger MSG Media Service Group erstellt.

„Mit Firemail haben wir ein Angebot geschaffen, das den wichtigsten Nutzerbedürfnissen in puncto Kommunikation und Service Rechnung trägt. Seit dem Start haben sich bereits mehr als 40.000 Nutzer bei Firemail registrieren lassen“, zeigte sich EMS-Geschäftsführer Hans Wachtel zufrieden.

„Schon am ersten Tag haben wir eine kräftige Steigerung unserer Nutzungszahlen feststellen können“, berichtete Projektleiter Detlev Kalb gegenüber ZDNet. Die Werbung läuft jetzt aber erst an, bereits in der kommenden Woche werden wir ein neues Feature vorstellen können“, fügte er hinzu.

Kontakt: Fireball, Tel.: 040/37037740

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fireball mit kostenloser Mailbox für Telefonate

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *