Hochgeschwindigkeitszugang von Netcologne

Ab 1. August "doppelt so schnell ins Internet"

Die Kölner Telekom Netcologne bietet ab dem 1. August 1999 ISDN-Kanalbündelung an. Damit bauen sich Internetseiten deutlich schneller auf, Dateien können in der Hälfte der Zeit aus dem Internet auf den heimischen PC heruntergeladen werden.

Jeder ISDN-Anschluß hat zwei sogenannte Basiskanäle (B-Kanäle) und einen Signalisierungskanal. Bei der ISDN-Kanalbündelung werden beide B-Kanäle zusammengeschlossen. NetCologne-Kunden mit einer ISDN-Karte in ihrem Computer können in Zukunft wählen, ob sie sich über einen der beiden B-Kanäle mit 64 KBit pro Sekunde oder parallel über beide B-Kanäle mit 128 KBit/s ins Internet einwählen.

Die Kosten für die Kanalbündelung richten sich nach den bestehenden Tarifen von Netcologne. Dabei kommen zu den Telefonkosten der Zeittarif Timeline und die Pauschalen Powerline 10 (monatlich 10 Freistunden für 13 Mark), Powerline 60 (60 Freistunden für 36 Mark) oder Powerline 100 (100 Freistunden für 60 Mark).

Konkret bedeutet das, daß ein Powerline-100-Kunde, der sich immer mit Kanalbündelung einwählt, 50 statt 100 Freistunden zur Verfügung hat, danach kostet jede weitere Minute sechs Pfennig.

Kontakt: Netcologne, Tel.: 0221/2222800

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hochgeschwindigkeitszugang von Netcologne

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *